fbpx

SWR Blogbild Office 2021 vs 2019

Office 2021 vs. 2019: Wo liegen die Unterschiede?

Erst kürzlich hat Microsoft Office 2021 vorgestellt. Die neue Version der beliebten Bürosoftware löst seine Vorgängerversion Office 2019 ab und verspricht jede Menge attraktive neue Funktionen. Aber wo liegen die Unterschiede und zahlt sich ein Umstieg aus? In unserem Blogbeitrag informieren wir Sie über alle wichtigen Neuerungen in Office 2021!

 

Office 2021: Kauf oder Abo?

Microsoft hat bei Office 2021 die Wünsche vieler Anwender berücksichtigt. Die neue Version der Bürosoftware gibt es auch dieses Jahr wieder als Einmalkauf oder zum Abo-Preis als Teil von Microsoft 365. Der Unterschied der beiden Modelle beläuft sich ausschließlich darauf, dass Nutzer beim Kauf von Office 2021 nur einmalig zahlen, nach der Installation aber keine weiteren Funktionsupdates erhalten. Kunden von Microsoft 365 zahlen zwar einen Abo-Preis, erhalten dafür aber regelmäßige Updates und profitieren von einem Cloud-Modell.

Neben den Versionen Home and Business und Home and Student für Privatanwender und Kleinunternehmen gibt es für größere Firmen und Behörden die On-Premises-Versionen Office LTSC.

Die Kosten bei einem Einmalkauf im Microsoft CSP-Programm belaufen sich auf ca. 630 € für Office 2021 Professional Plus LTSC und ca. 460 € für Office 2021 Standard LTSC. Über die Microsoft 365-Pläne für Unternehmen ist die neue Office-Version monatlich um 4,20 € für die Webversionen im „Microsoft 365 Business Basic“-Plan oder monatlich um 10,50 € im „Microsoft 365 Business Standard“- Plan für die Desktopversionen erhältlich (offizielle Microsoft-Verkaufspreise Stand November 2021).

 

Office 2021 vs. 2019: Das ist neu

Office 2021 verspricht einige Änderungen gegenüber seiner Vorgängerversion Office 2019. Das sind die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

 

Neues Design

Abgerundete Ecken, ein klares Design, neutrale Farben und eine rundum modernisierte Startoberfläche – mit Office 2021 hat Microsoft seiner beliebten Bürosoftware einen sauberen und nostalgischen Look verpasst.

 

Neue Funktionen

Mit Office 2021 und Office LTSC 2021 hat Microsoft sein Office-Paket in vielerlei Hinsicht optimiert und insbesondere durch die Bereitstellung einer Kaufvariante vielen Nutzern eine vielversprechende Alternative zum Bezahlabo geboten.

Während Office 2021 schon jetzt per Einmalkauf oder als Abonnement erhältlich ist, kann es allerdings noch eine Weile dauern, bis das lang ersehnte Windows 11 bei allen kompatiblen Geräten angekommen ist.

Kollaborationsmodus. Eine erfreuliche Neuerung ist der Kollaborationsmodus (oder Co-Authoring), der mit der neuen Office-Suite nun auch in der Kaufvariante verfügbar ist und das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten ermöglicht. Dafür muss lediglich der im Paket enthaltene Cloudspeicher OneDrive verwendet werden, um die Dokumente online abzulegen und so allen Team-Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.

Dark-Modus. Eine weitere Funktionserweiterung von Office 2021 ist der Dark-Modus, der es ermöglicht, Office-Anwendungen im dunklen Design zu verwenden. Bisher konnten hier in Word nur das Menüband und die Symbolleisten eingefärbt werden, nun kann die gesamte Oberfläche an das gewählte Windows-Theme angepasst werden.

Mehr Barrierefreiheit. Mit der Funktion „Barrierefreiheit überprüfen“, die in Word, Excel und PowerPoint in der unteren Statusleiste zu finden ist, will Microsoft seinen Nutzern ermöglichen, ihre Dokumente in Zukunft barrierefreier zu gestalten. Dabei läuft im Hintergrund eine Barrierefreiheitsprüfung, welche die erstellten Arbeiten stets im Blick behält und über Verbesserungsmöglichkeiten informiert.

Weitere Neuerungen finden Sie in der Registerkarte „Zeichnen“, der Unterstützung des OpenDocument Format 1.3 und der Möglichkeit einen Hexadezimal-Farbwert in das Hex-Feld einzugeben.

 

Neues in den einzelnen Office-Anwendungen

  • Word bekommt neben dem dunklen Seitenlayout außerdem einen Zeilenfokus, der es dem Nutzer ermöglicht zeilenweise durch ein Dokument zu navigieren.
  • Excel erhält nach langem Warten den XVERWEIS, die dynamische Matrix, die XVERGLEICH- und LET-Funktion und eine Reihe weiterer Neuerungen.
  • PowerPoint kann in Office 2021 Folienpräsentationen mit Videos, Freihandschriften und Laserpointern aufzeichnen. Außerdem können direkte Links zu einzelnen Folien erstellt werden und auch Freihandschriften beliebig animiert werden.
  • Outlook unterstützt Freihandzeichnungen, übersetzt E-Mails in über 70 Sprachen und bekommt eine Schnellsuche, um Nachrichten zukünftig effizienter zu finden.

Eine detaillierte Liste aller Neuerungen in Office 2021 finden Sie hier.

 

Office 2021: Diese Programme sind enthalten

Die neue Office-Suite ist für Windows und macOS in zwei Versionen erhältlich – Office 2021 Professional Plus LTSC und Office 2021 Standard LTSC. Wie gehabt enthalten beide Versionen die bekannten Office-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint & Co. An die Stelle von Skype for Business tritt von nun an Microsoft Teams, welches die wesentlichen Funktionen von Skype abdeckt und nutzerspezifisch eingerichtet werden kann.

Die folgenden Programme sind in Office 2021 enthalten:

  Office 2021 Professional Plus LTSC Office 2021 Standard LTSC
Word x x
Excel x x
PowerPoint x x
Outlook x x
Publisher x x
OneNote x x
Access x

 

Die aktuelle Version von Office 2021 läuft auf Windows 11, ist aber ebenso mit Windows 10 kompatibel. Um auf Apple-Geräten installiert werden zu können, verlangt Office 2021 mindestens macOS 10.15 Catalina.

 

Office 2019 vs. 2019: Lohnt sich der Umstieg?

Office 2021 bringt zwar viele spannende Neuerungen mit sich, für die meisten Anwender sind diese auf den ersten Blick jedoch kaum erkennbar. Wer nicht gezielt nach einer spezifischen Funktion wie dem Dunkelmodus oder bestimmten neuen Features der einzelnen Anwendungen sucht, ist grundsätzlich auch mit Office 2019 oder 2016 gut aufgehoben. Wer allerdings von allen neuen Features profitieren und auf dem neusten Stand der Technik bleiben möchte, sollte zu Office 2021 greifen.

 

Gebrauchte Office-Lizenzen günstiger kaufen

Beim Kauf einer neuen Unternehmenssoftware zahlt sich auch der Blick auf den Gebrauchtwarenmarkt aus. Ältere Versionen der Office-Suite sind dort oftmals zu stark vergünstigten Preisen erhältlich und haben sich auch im Praxistest bewährt. So gibt es beispielsweise Office 2019 Professional Plus bei Software ReUse um bis zu 75 % vergünstigt. Nutzen Sie die Möglichkeit, Geld zu sparen – hier geht es zum Angebot!

Falls Sie planen, zu Microsoft 365 zu wechseln, können Sie uns auch gerne Ihre nicht mehr benutzten Lizenzen verkaufen.

Interessiert an Software Kauf oder Verkauf für Ihr Unternehmen?

Berichterstattung über Software ReUse