fbpx

Office 365 vs. Office 2019

Office 365 vs. Office 2019 – die größten Unterschiede

Office 365 vs. Office 2019 als On-Premises-Kaufversion – wo liegen die Unterschiede und welche Vorteile haben die Versionen? In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles rund um Microsoft 365 (vormalig Office 365) und Office 2019!

Abonnement vs. Einmalkauf

Vorweg sei gesagt, dass Office 365 nun nicht mehr Office 365, sondern Microsoft 365, heißt. Der größte Unterschied zwischen Office 365 bzw. Microsoft 365 und Office 2019 ist, dass es sich bei Microsoft 365 um ein Abonnement und bei Office 2019 um einen Einmalkauf handelt. Dabei erhält der Kunde durch das Abonnement von Microsoft 365 immer die aktuelle Version, hingegen liefert Office 2019 den Nutzern keine größeren Funktionsupdates, bis die nächste Version Office 2022 auf den Markt kommt. Außerdem müssen die Kunden, wenn sie Office 2019 auf die neue Version updaten möchten, diese wieder einmalig kaufen. Sie müssen sich also mit dem aktuellen Funktionsumfang zufriedengeben, wenn Sie sich für die Version zum Einmalkauf entscheiden.

Hybrid Cloud-Modell aus Kostengründen

Viele Unternehmen setzen zunehmend auf ein Hybrid Cloud-Modell, wo aus Kosten- oder strategischen Gründen Microsoft 365 optimal mit dem Kauf von On-Premises-Lizenzen kombiniert wird. Hier gibt es sehr viele Ansätze, z. B. den Kauf von Office 2019 als On-Premises-Kaufversion und ein günstiges Paket von Microsoft 365, um Microsoft Teams, Exchange, SharePoint etc. nutzen zu können. Sprechen Sie mit unseren Lizenzexperten, um die für Ihr Unternehmen günstigste Lösung zu finden.

Benutzer und zusätzlicher Onlinespeicher

Nach dem Kauf der Office 2019-Version können Sie diese auf einem PC oder Mac installieren. Unabhängiger sind Sie mit den Microsoft 365-Paketen für große Unternehmen und KMUs. Hier können die Apps auf bis zu 10 verschiedenen Geräten (5 Mobilgeräte und 5 Tablets) verwendet werden.

Ein weiterer Unterschied ist, dass bei Office 2019 kein zusätzlicher Onlinespeicher enthalten ist. Sie erhalten hingegen mit der Cloud bei Microsoft 365 einen Terabyte-Onlinespeicher, auf den Sie von überall zugreifen können und den Sie ebenfalls mit bis zu 5 weiteren Benutzern teilen können.

Microsoft 365 vs. Office 2019 – technischer Support

Microsoft 365 bietet kostenlosen Support über die gesamte Laufzeit an, während für Office 2019 bis zum 14.10.2025 Updates angeboten werden. Der Main Support läuft 5 Jahre, danach gibt es zwei weitere Jahre die „erweiterte Unterstützung“, die nur noch wichtige Sicherheitsupdates beinhaltet.

Office 2019 funktioniert nur mit Windows 10

Ja, Sie haben richtig gelesen. Microsoft Office 2019 ist die erste Version, die nur noch mit Windows 10 kompatibel ist. Nutzer, die noch auf Windows 7 oder 8.1 setzen, müssen ihre Versionen updaten oder eine andere Office-Version verwenden.

Unser Fazit zum Duell Office 365 vs. Office 2019

Das Duell Office 365 vs. Office 2019, das mittlerweile ja Microsoft 365 vs. Office 2019 heißen muss, ist nicht einfach zu entscheiden. Welche Version die richtige ist, hängt maßgeblich von den Bedürfnissen Ihres Unternehmens ab. Wenn Sie mehr Funktionen und eine unabhängige Nutzung mithilfe der Cloud bevorzugen sowie Ihre Anwendungen teilen möchten, dann empfehlen wir Microsoft 365. Dies ist aber häufig die teuerste Lösung für Unternehmen.

Auf jeden Fall kann der Kauf von gebrauchten Office-Lizenzen deutlich günstiger kommen. Diese können auch, falls notwendig, mit Paketen von Microsoft 365 kombiniert werden – für eine sogenannte „Hybrid Cloud“-Lösung. Hierbei können gewünschte Features hinzugenommen werden, die nur gemietet werden können, wie z. B. Microsoft Teams. Es gibt aber noch viele andere Hybrid Cloud-Modelle – die Lizenzexperten von Software ReUse beraten Sie gerne unverbindlich!

Wenn Sie also noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns!

Interessiert an Software-Kauf oder -Verkauf für Ihr Unternehmen?

Berichterstattung über Software ReUse