product-key oder lizenz

Billiger Product-Key oder auditsichere Software-Lizenz?

Auf Online-Plattformen einzelner Mitbewerber werden sie oftmals g├╝nstig angeboten: sogenannte Product Keys. Der Kauf solcher Keys birgt allerdings Risiken. Wer nach g├╝nstigen Alternativen sucht, findet auf diversen Internet-Marktpl├Ątzen von Software-H├Ąndlern fragw├╝rdige Angebote, die nur einen Bruchteil des offiziellen Preises kosten.

Product Keys ohne g├╝ltige Microsoft-Lizenz

Doch was steckt dahinter? In den allermeisten F├Ąllen handelt es sich dabei um Product Keys ohne auditsichere Lizenzen. Die Anbieter versprechen, innerhalb eines Tages per E-Mail einen Downloadlink samt Produktschl├╝ssel (Product Key) zum Freischalten zu versenden. Der Download dieser Software funktioniert in den meisten F├Ąllen, doch einer Pr├╝fung (Software Audit) durch Microsoft h├Ąlt dieser Product Key nicht stand.

In einem Interview mit der Computer-Zeitschrift PC-Welt (PCwelt.de/25.10.2019) stellt Microsoft klar, dass “ein funktionierender Product Key nicht gleichbedeutend mit einer g├╝ltigen Lizenz” ist, denn: “Product Keys sind keine ‘Lizenzen’, sie dienen lediglich dazu, dass derjenige Kunde, der bereits ein Nutzungsrecht (‘Lizenz’) f├╝r ein Computerprogramm erhalten hat, dieses installieren und aktivieren kann.” Wird ein solcher Product Key kontrolliert und f├╝r ung├╝ltig befunden, kann dies f├╝r den K├Ąufer bedeuten, dass der Product Key deaktiviert wird, bis ein legaler Product Key mit g├╝ltiger Lizenz eingegeben wird. Somit kann es passieren, dass ein Anwender seine Software nicht mehr verwenden kann.

Wie das Online-Magazin heise.de in einem Artikel von c’t (c’t 20/2020) aufwies, steht in einem aktuellen Fall der Anbieter Lizengo wegen Betrugsverdachts im Zusammenhang mit dem Verkauf von Microsoft-Aktivierungs-Keys im Fokus strafrechtlicher Ermittlungen, wobei die Unschuldsvermutung gilt.
Der Computer-Zeitschrift zufolge wirft man Lizengo vor, seinen K├Ąufern im Jahr 2019 ÔÇ×Produktschl├╝ssel als angebliche ‘Lizenzen’ f├╝r Computerprogramme eines amerikanischen Softwareherstellers (hier Microsoft, Anm. d. Red.), der Anzeige erstattet hat, verkauft zu haben, ohne den K├Ąufern ein tats├Ąchliches Nutzungsrecht an den Computerprogrammen einger├Ąumt zu haben.” Bei der Kontrolle einiger Product Keys wurde laut c’t festgestellt, “dass Product-Keys bereits an Vorerwerber ├╝bermittelt und teilweise zur Aktivierung von Microsoft-Computerprogrammen verwendet wurden, bevor der Vertrieb der Product-Keys durch Lizengo erfolgte.” Daraufhin leitete Microsoft rechtliche Schritte gegen die Lizengo-Gesch├Ąftsf├╝hrung ein.

Update: Der Redaktion ist bekannt geworden, dass der Shop von Lizengo geschlossen ist.

Microsoft-Lizenzen legal kaufen und transparente Lizenzdokumente erhalten

Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen, k├Ânnen Sie mit uns rechnen.
Bei Software ReUse, dem heimischen Pionier in Sachen g├╝nstiger und legaler Software-Lizenzen, erhalten Sie bereits seit 2011 gebrauchte Microsoft- und Adobe-Lizenzen, die EU-rechtskonform an Ihr Unternehmen transferiert werden. Dabei sparen Sie teilweise bis zu 75 % ÔÇô und das bei 100 % Qualit├Ąt und Performance im t├Ąglichen Einsatz!

Beim Kauf der Software erhalten Sie eine g├╝ltige Lizenz mit allen notwendigen Unterlagen f├╝r eine Pr├╝fung, dies beinhaltet: Vertragsdaten, Ersterwerber-Identit├Ąt bzw. Kopie der L├Âschungserkl├Ąrung. Damit ist Ihr Unternehmen zu 100 % auditsicher.

Auditsichere Lizenzen von Microsoft Office bis Adobe Creative Suite

Software ReUse bietet Ihnen u. a. Lizenzen f├╝r Microsoft Office 2016Microsoft Office 2019 Professional Plus oder Windows 10 Professional an. Au├čerdem f├╝hrt Software ReUse Serverlizenzen wie Windows Server 2019/2016SQL Server 2017 und h├Âher sowie die Adobe Creative Suites CS6.

Sie haben noch Fragen zu gebrauchten Software-Lizenzen?

In unseren Fakten finden Sie weitere Informationen zum Kauf von gebrauchten Software-Lizenzen. Oder kontaktieren Sie uns via Kontaktformular oder telefonisch unter +43 1 997 27 87-10 f├╝r eine unverbindliche Beratung.

Quellen:
PC Welt: 25.10.2010
Artikel von c’t 20/2020 / 12.09.2020

Interessiert an Software-Kauf oder -Verkauf f├╝r Ihr Unternehmen?

Berichterstattung ├╝ber Software ReUse