Person liest am Laptop über SQL Server 2022

SQL Server 2022 gehört zu den führenden Software-Produkten im Bereich des Datenmanagements und wird in Unternehmen sehr häufig eingesetzt. Wir wollen in diesem Artikel einen kompakten Überblick zu den Vorteilen und zur Entwicklung des Programms geben.

 

Was ist SQL Server?

SQL Server ist ein relationales Datenbankmanagementsystem (RDBMS), das von Microsoft entwickelt wurde. Unternehmen in unterschiedlichsten Größenordnungen setzen es ein, um Daten zu speichern, zu verwalten und abzufragen. Eine breite Palette an Funktionen macht SQL Server zu einem Werkzeug für die Datenverwaltung, das sich durch starke Leistung und Flexibilität auszeichnet.

 

Wofür steht SQL?

SQL steht für Structured Query Language, eine standardisierte Programmiersprache, die für die Handhabung von Daten in relationalen Datenbanken verwendet wird. SQL wurde als Standard von der International Organization for Standardization (ISO) definiert.

 

Was ist ein relationales Datenbankmanagementsystem?

Ein relationales Datenbankmanagementsystem ermöglicht die Speicherung und Verwaltung von Daten in einer strukturierten Weise. Die Daten sind in Tabellen organisiert, die über Schlüssel miteinander verknüpft werden können. Die Tabellen bestehen aus Zeilen und Spalten. Jede Zeile stellt ein einzelnes Objekt, im Unternehmenskontext z. B. einen Kunden oder einen Artikel, dar. Jede Spalte stellt ein Attribut des Objekts, z. B. den Namen oder den Preis, dar.

Die Daten werden also nicht nur abgespeichert und aufgerufen, sondern über Relationen miteinander in Beziehung gestellt – diese Art der Organisation ermöglicht effiziente Abfragen und darüber hinaus Analysen.

 

Eigenschaften und Funktionen von Microsoft SQL Server

Was sind jetzt diejenigen Merkmale von Microsoft SQL Server, welche dieses Werkzeug zur flexiblen und effizienten Datenverwaltung ausmachen? Zu den wichtigsten Eigenschaften gehören:

  • Leistung: SQL Server bietet ein äußerst leistungsstarkes Datenmanagement, das große Datenmengen schnell und effizient verarbeiten kann.
  • Flexibilität: Die spezifischen Merkmale von SQL Server erlauben es, das Datenmanagement an die spezifischen Anforderungen von Unternehmen anzupassen.
  • Sicherheit:  Eine Reihe von Sicherheitsfunktionen sorgt dafür, dass Daten effektiv vor unbefugtem Zugriff geschützt werden können.

SQL Server unterstützt T-SQL (Transact-SQL), eine Erweiterung von SQL für Microsoft, und bietet verschiedene Dienste zu Analyse, Reporting und Integration an. Darüber hinaus gibt es Tools wie das SQL Server Management Studio für den Zugriff und die Entwicklung.

 

Die Geschichte von SQL Server

Die lange Geschichte von SQL Server reicht bis ins Jahr 1989 zurück. In diesem Jahr wurde die erste Version veröffentlicht, die für MS-DOS und OS/2 verfügbar war. Im Laufe der Zeit wurde das Server-Programm kontinuierlich weiterentwickelt – ab der Version SQL Server 2017 wurde es auf Linux-Systeme erweitert. Heute ist SQL Server eines der beliebtesten Datenbankmanagementsysteme auf dem Markt.

 

Welche Versionen gibt es von SQL Server

Die aktuelle Version ist SQL Server 2022, die auf allen Versionen aufbaut, die davor regelmäßig von Microsoft veröffentlicht wurden. Mit jeder Version wurden neue Eigenschaften und Verbesserungen eingeführt.

Zwischen 1995 und 2016 hat Microsoft zehn Hauptversionen von SQL Server herausgebracht. Diese reichen von einfachen Abteilungsanwendungen bis hin zu Unternehmenslösungen, die mit anderen großen Datenbanksystemen konkurrieren. Im Laufe der Zeit wurden Funktionen für Web, Cloud und mobile Geräte integriert.

Microsoft führte beim SQL Server 2012 Columnstore-Indizes und AlwaysOn Availability Groups für verbessertes Data-Warehousing und Disaster Recovery ein. SQL Server in Version 2014 wurde um In-Memory-OLTP und Pufferpool-Erweiterung ergänzt, um die Performance zu steigern.

SQL Server 2016 – entwickelt unter einer „Mobile First, Cloud First“-Strategie, brachte Leistungsoptimierung, Echtzeit-Analysen, Datenvisualisierung für Mobilgeräte und Hybrid-Cloud-Unterstützung. Es verbesserte Big-Data-Analysen mit SQL Server R Services und führte PolyBase ein, um auf Hadoop- und Azure-Daten zuzugreifen. Diese Version lief nur auf 64-Bit-Servern und unterstützte Docker-Container.

SQL Server 2017, erstmals auch für Linux verfügbar, erweiterte die Docker-Unterstützung und führte Python-Unterstützung ein. Machine Learning Services unterstützen sowohl R als auch Python.

SQL Server 2019 stellte Big Data Cluster vor, verbesserte Columnstore-Indizes und beschleunigte Datenwiederherstellung. Always On Availability Groups wurden vereinfacht und neue Polybase-Konnektoren sowie Abfrageverarbeitungsverbesserungen eingeführt.

Um Kosten zu sparen, bieten sich gebrauchte Softwarelösungen an. Profitieren Sie dabei von bis zu 75 % reduzierten Preisen – und das bei 100 % Qualität!

Berichterstattung über Software ReUse

Editionen von SQL Server

SQL Server ist in verschiedenen Editionen erhältlich, die sich in Funktionsumfang und Hardwareunterstützung teils stark unterscheiden – von der kostenlosen Express Edition mit Einschränkungen bis hin zur leistungsstarken Enterprise Edition.

Einen Überblick über verschiedene Editionen finden Sie auch bei unseren gebrauchten SQL-Server-Software-Paketen.

Lesen Sie auch: Umfassender Überblick über die Funktionen von SQL Server Enterprise 2022

 

Welche Neuerungen bietet SQL Server 2022

Analyse, Verfügbarkeit, Sicherheit und Zugriffssteuerung – das sind jene Bereiche, in denen  SQL Server 2022 neue Funktionen und Updates bringt. Dazu gehören Azure Synapse Link für SQL, Integration von Objektspeichern, verbesserte Sicherungsmetadaten und neue Sicherheitsfunktionen. Auch bei der insgesamten Leistung gab es Steigerungen, z. B. für Transaktionen, Abfragen und Indizes.

Neue Funktionen für die Datenanalyse sind ebenfalls Teil der Entwicklung, z. B. für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz.

Lesen Sie auch: SQL Server 2022 – Was ist neu?

 

Migration auf SQL Server

Unternehmen, die auf das SQL Server Datenbankmanagementsystem umsteigen wollen, sollten sich einen sorgfältigen Plan zurechtlegen, da die Migration auf SQL Server mitunter eine komplexe Aufgabe sein kann. Erfahrene Experten können dabei helfen.

 

SQL-Server-Migration für Großunternehmen oder KMUs

Großunternehmen sollten die Migration mit dem richtigen Personal und den richtigen Ressourcen durchführen, um so rasch und sicher ans Ziel zu gelangen. Bei kleineren Betrieben hat sich gezeigt, dass erfahrene Partner bei der Migration unterstützen sollten, um mögliche Fehler zu vermeiden.

 

Worauf muss man bei der Migration auf SQL Server achten?

Um die Aufgabe geordnet, lückenlos und erfolgreich über die Bühne zu bringen, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Planen: Vor der Umsiedlung des Datenmanagements sollte festgelegt werden, mit welchen Zielen, in welchem Umfang und mit welchem Ressourceneinsatz die Migration erfolgen wird – und natürlich, in welchem Zeitrahmen das geschehen sollte.
  • Testen: Vor dem Rollout sollte die Migration unbedingt getestet werden, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben.
  • Training: Auch ein auf die Aufgabe ausreichend geschultes Personal ist eine wichtige Voraussetzung, damit die SQL-Migration gelingen kann.

Fazit: SQL Server 2022 und frühere Versionen

SQL Server ist State-of-the-Art im Datenbankmanagement und eines der beliebtesten Systeme. Microsoft hat mit der neuesten Version SQL Server 2022 einige Eigenschaften und Funktionen in den Bereichen Analyse, Verfügbarkeit, Sicherheit und Zugriffssteuerung verbessert. Dieser Stand der Datenbanktechnologie hat sich durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung aus früheren Versionen seit 1989 ergeben.

 

SQL Server 2022 gebraucht kaufen

Software ReUse besteht seit 2011 und ist auf den Verkauf von gebrauchter Software spezialisiert. SQL Server 2022 und andere Versionen sowie verschiedene Editionen sind bei uns erhältlich – um wesentlich weniger Geld als zum Neupreis. Gebrauchte Software zahlt sich also wirklich aus.

Hier in unserem Shop finden Sie einen Überblick über unser Angebot. Unsere Microsoft-zertifizierten Berater beantworten gerne all Ihre Fragen.

Interessiert an Software Kauf oder Verkauf für Ihr Unternehmen?

Unsere Kunden