Person rechnet Windows 356 Kosten

Wir bekommen immer wieder die Frage zu hören: Wie kann ich bei Windows 365 Kosten sparen? Denn Windows 365 erfreut sich bei Unternehmen immer größerer Beliebtheit, jedoch machen die hohen Kosten die Entscheidung nicht leichter.
Das Gute bei dieser Frage: Wir haben eine hilfreiche Antwort – und können bei diesem Problem Abhilfe schaffen! Denn mit bestimmten Gebrauchtlizenzen können Unternehmen bei der Anschaffung von Windows 365 Kosten sparen – und zwar bis zu 16 %.

Was den neuen Service von Microsoft so besonders macht, wie Sie das Einsparungspotenzial nutzen können und wie schnell sich die Investition in die nötigen Gebrauchtlizenzen auszahlt, erklären wir hier – mit einem Amortisations-Rechenbeispiel.

 

Windows 365 für Unternehmen

Durch Bereitstellung einer skalierbaren und sicheren Cloud-Infrastruktur, die den Zugriff auf Desktops, Anwendungen und Daten von überall ermöglicht, repräsentiert Windows 365 eine revolutionäre Lösung für Unternehmen.
Diese schätzen die Möglichkeit, Arbeitsumgebungen zügig zu skalieren, während Sicherheit und Compliance gewährleistet werden. Die Plattform ermöglicht eine Reduzierung der IT-Kosten sowie eine Steigerung der Mitarbeiterproduktivität – durch den Einsatz virtueller Desktops unabhängig vom Arbeitsort. Zudem erleichtert Windows 365 Wartung und Verwaltung, entlastet IT-Abteilungen und schützt kritische Unternehmensressourcen.

 

Zwei Versionen von Windows 365

  • Windows 365 Enterprise – diese Version benötigt die Nutzerlizenz Windows 10 bzw. 11 E3 oder E5 für erweiterte Sicherheitsfunktionen und ein umfassendes Management. Wichtig: Bei E3 bzw. E5 benötigen Sie auch jeweils eine separate Windows-Lizenz als sogenanntes qualifizierendes Betriebssystem.
  • Windows 365 Business – Für diese Version gibt es keine Voraussetzungen an ein bestehendes Microsoft-Abomodell wie E3 oder E5. Allerdings erhalten Sie, wenn Sie eine Windows Pro-Lizenz vorweisen können, Windows 365 Business zu einem reduzierten Preis. Die Preisersparnis-Effekte auf Basis bestehender Dauer-Lizenzen werden als „Hybrid Benefits“ bezeichnet.

 

Bei Windows 365 Kosten sparen: bei beiden Versionen möglich

Windows 365 Enterprise: günstiger mit gebrauchter Windows-Lizenz

Auch bei Windows 365 Enterprise lassen sich mit gebrauchter Software Kosten sparen. Die Version setzt ein Windows E3- bzw. E5-Abo voraus – auch das dazu benötigte qualifizierende Betriebssystem kann gebraucht erworben werden.

Windows 365 Business: bis zu 16 % dank Hybrid Benefits sparen

Windows 365 Business günstiger zu lizenzieren, ist gerade mit gebrauchter Software eine einfache und effektive Möglichkeit der Kostenreduktion. Wenn Sie als Unternehmen eine bestehende Windows Pro-Lizenz vorweisen können, verspricht Microsoft als „Hybrid Benefits“ eine Ersparnis von bis zu 16 % gegenüber der Vollversion.

Bis zu 48 € im Jahr kann die Ersparnis ergeben – je nach Anzahl von vCPUs, RAM und Speicher des Windows 365-Systems. Die nötigen Windows Pro-Lizenzen sind bei Software ReUse günstig als Gebrauchtlizenz erhältlich – damit können sich die Kosten in einer Zeitspanne von deutlich unter einem Jahr bereits amortisieren.

Nützen Sie unseren Amortisationsrechner, um herauszufinden, wie schnell sich die Investition rechnet. Sie werden erstaunt sein!

Windows 365 Amortisationsrechner – Beispiele

Windows 365 Business – „Hybrid Benefits”

50 User29 €
je Windows Pro-Lizenz
4 €
Ersparnis
pro User pro Monat
7,25 Monate
bis zur Amortisation
950 €
Ersparnis
nach 1 Jahr
3.350 €
Ersparnis
nach 2 Jahren
5.750 €
Ersparnis
nach 3 Jahren

Windows 365 Enterprise – gebrauchtes qualifizierendes Betriebssystem

50 User90 €
bei Neukauf des Betriebssystems
50 €
bei Software ReUse
40 €
Ersparnis pro Lizenz
950 €
Gesamtersparnis

Fazit: Mit gebrauchter Software bei Windows 365 Kosten sparen

Egal ob Sie Windows 365 Business oder Enterprise einsetzen möchten – bei beiden Szenarien haben Sie mit gebrauchten Windows-Lizenzen ein sehr hohes Einsparungspotential.

Interessiert an Software Kauf oder Verkauf für Ihr Unternehmen?

Unsere Kunden